Bücher

Faar - Das versinkende Königreich

Neon Samurai - Cyberpunk in Norddeutschland

coming soon

coming soon

Ein verlorener Kontinent, der im Ozean zu versinken droht. Ein uraltes Königreich, dessen Bewohner das Meer und seine Kreaturen fürchten. Eine düstere Stadt, beherrscht von einer Bruderschaft, die ihre strengen Glaubensregeln brutal durchsetzt.

Hamburg 2069. Hier beginnt der Blick in die düstere Zukunft Norddeutschlands.
Die Buchreihe „Neon Samurai“ wird voraussichtlich aus fünf Büchern bestehen. Die ersten beiden sind die überarbeiteten Fassungen von „under the black rainbow“ und „Rost“, dazu kommen ein Kurzgeschichten-Band und zwei brandneue Romane.

Bilder

TErmine

momentan stehen aufgrund von Corona keine Termine an, da auch keine Conventions, Messen oder Lesungen stattfinden.

Der Autor

Foto: Frank Hebben

Christian Günther, Jahrgang 1974, lebt in der Nähe von Hamburg und arbeitet dort als selbstständiger Mediengestalter.
Er schreibt Cyberpunk- und Fantasy-Romane seit Anfang 2000. In seinen beiden ersten Romanen „under the black rainbow“ und „Rost“ sowie in zahlreichen Kurzgeschichten zeichnete er das Bild eines düster-futuristischen Norddeutschlands. Seine Fantasy-Reihe „Faar – das versinkende Königreich“ umfasst inzwischen vier Bände, der erste Roman „Die Aschestadt“ erschien 2016 und wurde für die Longlist des Seraph 2017 nominiert. Derzeit arbeitet er an neuen Cyberpunk-Stories für die Reihe „Neon Samurai“ und kehrt somit zu seinen Ursprüngen zurück.

Als Grafiker ist das Spektrum seiner Kunden vielfältig, vom Schlagerstar bis zur Honigmanufaktur setzt er Projekte um. Er hat bereits über 200 Buch- und CD-Cover gestaltet, sowohl für Verlage als auch für Selfpublisher. Dazu kommen zahlreiche freie Illustrationen, als großer SF & Fantasy-Fan fühlt er sich in diesen Gefilden am wohlsten.